Was ist Farbdrift, was ist Farbspiel? Definition und Bedeutung (Print)

The most current version as of .

Werden bei der Rasterung im Druck alle vier Prozessfarben (CMYK) exakt übereinander gedruckt (identische Winkelungen), droht der Farbdrift.

Also dann, wenn die einzelnen Rasterpunkte sich genau überlagern sollen.

Dies ist technisch nämlich überhaupt nicht möglich: Drucktechnisch lassen sich die Rasterpunkte nicht 100% exakt aufeinander drucken.

Bei dem Versuch kommt es zu kleinen Passerdifferenzen, sprich Verschiebungen der Rasterpunkte. Diese Differenzen sind dann der Farbdrift beziehungsweise das Farbspiel.

Die Rasterpunkte „driften“ also weg von ihrem eigentlich Ort im Raster ⇒ Farbdrift.

In Folge der Überdeckung kommt es zusätzlich noch zu einer Verfäschung der Farbtöne. Es entshehen schlichtweg nicht gewünschte Bunttöne durch die Überlagerung der Rasterpunkte. Dieses Verhalten versteht sich ebenfalls als Farbdrift beziehungsweise Farbspiel.

Die Bunttöne driften sozusagen ab, von ihrem eigentlichen Bunttön, sie haben spiel zu ihrem eigentlichen Buntton.

— David Wolf